Betrieb & Praxis

International

Betrieb & Praxis - International

LinkedIn: 6 Millionen Dollar für Überstunden nachvergütet

10.11.2014 | Das Business Social Network LinkedIn mit Hauptsitz im kalifornischen Mountain View hat in vier Bundesstaaten gegen gesetzliche Regeln des „Fair Labor Standards Act“ (FLSA) verstoßen.

Unter anderem hat es – nach einer Untersuchung des US-amerikanischen Arbeitsministeriums – „nicht alle wöchentlich gearbeiteten Stunden aufgezeichnet, bilanziert und abgegolten”. Das Unternehmen wurde nun verurteilt, insgesamt über 3,3 Millionen Dollar an zusätzlichem Lohn für Überstunden und mehr als 2,5 Millionen Dollar an Schadenersatz an die betroffenen Beschäftigten auszuzahlen. LinkedIn hat sich ebenfalls dazu bereit erklärt, Schulungen durchzuführen, in denen es darum gehen soll, wie Mitarbeiter und Manager künftig besser über gesetzliche Regeln zu Überstunden informiert werden.