Betrieb & Praxis

International

Betrieb & Praxis / Betrieb & Praxis - International

Amazon, Google & Co.: EU will Steuertricks bekämpfen

14.03.2016 | Die EU-Kommission hat ein Gesetzes- und Maßnahmenpaket präsentiert, das für eine „faire Besteuerung” internationaler Multis, insbesondere der Internetkonzerne Apple, Google und Amazon, sorgen und gängige Tricks sowie einschlägige Schlupflöcher zur Steuervermeidung verhindern soll.

Die Unternehmen sollen künftig dort Steuern zahlen, wo sie ihre Gewinne erwirtschaften. Außerdem will die EU mit ihrem Maßnahmenpaket für mehr Transparenz rund um die Abgaben sorgen, die Unternehmen an Finanzämter zahlen. Die nationalen Behörden sollen künftig Steuerinformationen über die Tätigkeiten von Multis auf Länderbasis austauschen. Jährlich gehen den EU-Staaten Milliarden Euro durch die Konzerntricks verloren. Kritikern geht der Vorstoß nicht weit genug. Unter anderem monieren sie, dass die Kommission den von der OECD vorgegebenen Rahmen nicht ausgeschöpft habe. So sei beispielsweise die Schwelle, ab der die Konzerne ihre Gewinne offenlegen müssten, zu hoch.

Bilder