ITK-Arbeitskreise

ITK-Arbeitskreise

ITK-Arbeitskreise - ITK-Rhein-Main - Veranstaltungen 2019

Mobile Arbeit gut regeln

09.05.2019 | Mobile Arbeit ist im betrieblichen Alltag für viele selbstverständlich. Trotzdem gibt es in vielen Betrieben keine Betriebsvereinbarung zur mobilen Arbeit, andere Unternehmen erklären das Konzept des Home-Office bereits wieder als gescheitert.

Wir beschäftigten uns mit folgenden Fragen:

  • Wie unterscheiden sich Telearbeit, mobiles Arbeiten und Home Office?
  • Führt mobiles Arbeiten zu mehr Selbstbestimmung oder zur Entgrenzung von Arbeit?
  • Was bietet der Tarifvertrag Mobiles Arbeiten in der Metall- und Elektroindustrie für die Gestaltung von Betriebsvereinbarungen?
  • Von offensichtlicher Bedeutung ist die Regelung der Erfassung der Arbeitszeit, die bei mobiler Arbeit erbracht wird. Welche Regelungen sind sinnvoll?
  • Und was ist mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutz? Wie könnte ein Recht auf Nicht-Erreichbarkeit umgesetzt werden? Wie ist die mobile Arbeit in eine Gefährdungsbeurteilung einzubeziehen?
  • Wie sieht es aus mit Haftungsrisiken und dem Versicherungsschutz im Falle von beruflich bedingten Unfällen?

Unsere Referentin Dr. Heidi Schroth befasst sich im Funktionsbereich Tarifpolitik beim Vorstand der IG Metall mit Fragen rund um die mobile Arbeit aus Beschäftigtensicht. Für die Erläuterung der betrieblichen Praxis und insbesondere des beispielhaften Beteiligungsprozesses bei Daimler haben wir Herbert-Martin Kälberer, Betriebsratsmitglied der Daimler AG in Wörth, als Referenten für unsere Veranstaltung gewonnen.

Datum: Mittwoch, 12. Juni 2019
Uhrzeit: 13.00 – 17.00 Uhr
Ort: IG Metall-Vorstand im Mainforum

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme verbunden mit der Bitte um rechtzeitige und verbindliche Anmeldung mit dem angehängten Formular oder per Mail an gisela.schoeneberger@igmetall.de bis 7. Juni 2019.

Downloads

Bilder