ITK-Sektor

ITK-Branchendaten

ITK-Sektor - ITK-Branchendaten

ITK-Markt: Stabile Konjunktur

04.01.2013 | Trotz Eurokrise und weltweiter Konjunktureintrübung entwickelt sich der ITK-Sektor in Deutschland weiterhin stabil.

Grafik IT-Experten werden in allen Branchen gesucht

Der Branchenverband Bitkom geht davon aus, dass die ITK-Unternehmen ihren Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik 2012 um durchschnittlich 2,8 Prozent auf insgesamt 152 Milliarden Euro steigern werden. Dies dürfte sich auch auf den Arbeitsmarkt positiv auswirken. »Die ITK-Unternehmen werden in diesem Jahr 10000 Arbeitsplätze schaffen«, prognostizierte Bitkom-Präsident Dieter Kempf im Oktober. Nach einem Anstieg der Beschäftigung um 3,6 Prozent zwischen 2010 und 2011 rechnet der Verband 2012 mit einem weiteren Plus von 1,2 Prozent auf insgesamt 886000 Beschäftigte. »Die vielen Innovationen von neuen Tablet Computern hin zu Smart Grids sorgen für eine starke Nachfrage im ITK-Markt«, so Kempf.

Besonders der Softwaremarkt legt – nach Berechnungen von Bitkom – mit 4,4 Prozent auf 16,9 Milliarden Euro kräftig zu. Die Informationstechnologie wächst um 2,3 Prozent auf 72,8 Milliarden Euro. Selbst der Hardwaremarkt kann seine Umsätze um 1,1 Prozent steigern. Aber während der Markt mit Tablet-Computern boomt (plus 41 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro), ist das Geschäft mit Desktop-PCs rückläufig (minus 0,7 Prozent).

Ein kräftiges Umsatzwachstum (plus 3,4 Prozent auf 66,4 Milliarden) zeigt sich auch im Bereich der Telekommunikation. Das liegt vor allem am rasanten Absatz von Smartphones (plus 45,7 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro). Damit sind inzwischen sieben von zehn verkauften Mobiltelefonen Smartphones. Auch das Geschäft mit mobilen Datendiensten legt mit 13 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro stark zu. Demgegenüber geht der Umsatz mit mobilen Gesprächen um 4 Prozent (auf 12,8 Milliarden Euro) und insbesondere mit Sprachdiensten im Festnetz um 7,5 Prozent (auf 11,3 Milliarden Euro) deutlich zurück.

Für 2013 rechnet Bitkom weiterhin mit einer positiven Entwicklung des deutschen ITK-Markts. Mit plus 1,6 Prozent prognostiziert der Verband jedoch schwächere Umsatzergebnisse.

Bilder

  • Grafik